Liebe kennt keine Last – Liebe kennt dienen und opfern

Menschlichkeit bedeutet, nicht nur für sich und die eigene Familie zu sorgen, sondern auch mit anderen zu teilen. Setzt man sich für andere ein, überschreitet man die eigene Begrenztheit und empfindet dadurch auch selbst Freude. „Einem Hungernden von Gott zu erzählen ist blanker Hohn“, und so wird in Kirpal Sagar für alle Grundbedürfnisse gesorgt: in der Gemeinschaftsküche wird seit Beginn des Projekts kostenloses Essen zubereitet. Die Küche wird vom eigenen Landwirtschaftsbetrieb beliefert. Um Bedürftigen zu helfen, wurde 1983 als Erstes das Krankenhaus eingerichtet.

Im 1994 eingeweihten Altenheim finden alte Menschen ein Zuhause, die sonst auf sich allein gestellt wären. Seit Beginn des Projekts erhalten Bedürftige aus der Umgebung immer wieder Unterstützung in Notfällen. Es wird darauf geachtet, die Hilfe so zu gestalten, dass es Hilfe zur Selbsthilfe wird.