• 1983 – Das Sarovarbecken wird ausgehoben

  • 1995 – Das Haus in der Mitte des Sarovars wird errichtet

  • 2004 – Bau der Symbole

  • 2007 – kurz vor der Enthüllung der Symbole

Geschichte

Das Gebiet, auf dem das heutige Kirpal Sagar errichtet wurde, war ursprünglich vor allem unfruchtbares, von Büschen bewachsenes Land, das oft vom nahen Sutlej-Fluss überschwemmt wurde. Sant Kirpal Singh besaß dort eine kleine Farm, die er bei seiner letzten Rundreise durch den Punjab in Begleitung von Dr. Harbhajan Singh besuchte. Er zeigte in die Richtung des heutigen Kirpal Sagar und sagte: „Das Manav Kendra (Zentrum für den Menschen), das ich eigentlich bauen wollte, wurde noch nicht gebaut, es wird hier errichtet werden.“

Er sagte zu Dr. Harbhajan Singh, dass wenigstens 40 Hektar Land gebraucht würden, und dass eine Zeit kommen werde, in der mehr als 800 kg Linsen täglich gebraucht würden, um die Menschen mit Essen zu versorgen.

Das gesamte Gelände wurde gerodet und aufgeschüttet, um die Bauarbeiten vorzubereiten. 1982 wurde offiziell der Grundstein gelegt und mit dem Aufbau von Kirpal Sagar begonnen. Zu Beginn konnte man sich kaum vorstellen, wie es eines Tages aussehen würde. Dr. Harbhajan Singh, der mit seiner Frau alle Arbeiten leitete, sagte einmal: „Eines Tages werden wir sehen, dass dieses Zentrum, das jetzt mit jedem Tag wächst, ein wunderschöner Platz in der Welt sein wird, von dem die Seelen profitieren werden. Jeder, der hierher kommt, wird etwas erhalten, das nicht in Worte zu fassen ist. Es ist Gottes Werk, von Menschen ausgeführt, aber von Gott inspiriert.“

Um von Anfang an sofort etwas für die Menschen zu tun, wurde als Erstes mit dem Bau des Krankenhauses begonnen. Gleichzeitig fanden immer wieder Medical Camps statt.

In den 1980er Jahren war der Punjab von Terrorismus erschüttert und trotz vieler Schwierigkeiten bei der Materialbeschaffung und Reisebeschränkungen für Besucher konnten die Arbeiten ohne Unterbrechung fortgeführt werden. So nahm u.a. 1988 die Kirpal Sagar Academy ihren Betrieb auf und die Bibliothek wurde bald darauf eröffnet. Während der gesamten Zeit des Aufbaus lag das Hauptaugenmerk immer auf dem Sarovar.

Der erste große Meilenstein in der Geschichte von Kirpal Sagar war die Weltkonferenz zur Einheit des Menschen 1994, bei  der Menschen aus der ganzen Welt zusammen kamen. Während dieser Konferenz wurde im Sarovar der Grundstein für das Gebäude in der Mitte des Wasserbeckens gelegt. Zu diesem Zeitpunkt waren auch die Eckgebäude und der Rundweg fertiggestellt. Das Gästehaus, die Veranstaltungshalle und das Altenheim wurden im Rahmen der Konferenz eingeweiht.

Ein ganz besonderes Ereignis war, als 1996 der Sarovar das erste Mal mit Wasser befüllt wurde. Zu dem Zeitpunkt war auch das Hauptgebäude im Sarovar bereits fertiggestellt.

In den nächsten Jahren wurde die „Kirpal Harbhajan Public School“ und der „Dr. Harbhajan Sports Complex“ errichtet und in Erinnerung an Dr. Harbhajan Singh nach ihm benannt. Seit 2007 werden auch im „Kirpal Sagar College of Education“ Lehrer ausgebildet.

Im Dezember 2007 fand eine weitere Weltkonferenz zur Einheit des Menschen in Kirpal Sagar statt, bei der wieder tausende Menschen zu Gast waren. Der Höhepunkt dieser Konferenz war die Einweihung der Symbole. Damit war die Gesamtanlage des Sarovars vollendet.

Die Bibliothek wurde umfassend renoviert und im Rahmen einer Nachfolgekonferenz 2008 wiedereröffnet.

Mrs. Biji Surinder Kaur lag der stufenweise Ausbau des Krankenhauses zu einem Medical College besonders am Herzen. Verschiedene andere Projekte waren ihr ebenso ein Anliegen – zum Beispiel ein Unfallnotdienst, ein Auditorium, ein Blindenheim und Blindenschule und vieles mehr – eine Aufgabe für kommende Generationen.

Heute umfasst Kirpal Sagar etwa 80 Hektar Land, die nach und nach erworben wurden. So nimmt Sant Kirpal Singhs Vision immer mehr Gestalt an.

Fotogalerie: die Anfänge

  • 1973

    Beginn auf der Farm

  • 1982

    Grundsteinlegung im Sarovar

  • 1983

    Beginn des Krankenhauses

  • 1988

    Eröffnung der KS Academy

  • 1991

    Einweihung der Bibliothek

  • 1994

    Erste Weltkonferenz

  • 1996

    Erste Befüllung des Sarovars

  • 2001

    Eröffnung der KH Public School

  • 2002

    Grundsteinlegung für die Symbole

  • 2007

    Zweite Weltkonferenz

  • 2011

    Ausbau des Krankenhauses

  • 2018

    Start der Solaranlage