Kirpal Sagar

Ocean of Grace

Das Projekt Kirpal Sagar liegt im Norden Indiens, fernab von Lärm und Hektik der Städte, in einer ländlichen Gegend des Punjab. Seine verschiedenen Einrichtungen wie Krankenhaus, Schulen, Altenheim, Bibliothek, Sarovar sind darauf ausgerichtet, den Menschen in allen Aspekten zu fördern: physisch, intellektuell und spirituell.

Jeder ist hier herzlich willkommen. Es spielt keine Rolle, aus welchem Land man stammt, welche Hautfarbe man hat und ob man sich einer Religion zugehörig fühlt oder nicht. Es ist ein Zentrum für den Menschen, wie sein Gründer Sant Kirpal Singh es nannte und folgt seiner Leitlinie:

Be Good – Do Good – Be One

Im Mittelpunkt steht der Gedanke der Einheit, dem die Symbole auf dem Dach des zentralen Gebäudes Ausdruck verleihen. Sie sind gleichzeitig Symbole für den Menschen und erinnern daran, dass wir als Menschen eins sind, trotz aller äußeren Unterschiede.

Kirpal Sagar – ein Projekt für die Welt

Follow a manual added link

Den Menschen dienen

Man service

Wer in der Umgebung von Kirpal Sagar dringend Hilfe benötigt, erhält sie kostenlos. Es gibt dort ein karitatives Krankenhaus, ein Altenheim und immer wieder Aktionen der Hilfe zur Selbsthilfe. Diverse Bildungseinrichtungen verbessern die Ausbildungsmöglichkeiten der Jugend.  Besucher erhalten kostenloses vegetarisches Essen aus eigener Produktion. Zwei Gästehäuser und eine Bibliothek stehen allen zur Verfügung, die dort zur Ruhe kommen und sich mit spirituellen Themen auseinandersetzen möchten.

Spiritualität

Man-making

Hinter der äußeren, vergänglichen Welt, besteht eine Wirklichkeit – sie in sich selbst zu erfahren, nennt man Spiritualität. Darauf verweisen die Symbole im Sarovar. Wenn der Mensch sich nach innen wendet, kann er erkennen, wer er selber ist und dass eine höhere Kraft ihn erhält.

 

Follow a manual added link
Follow a manual added link

Veranstaltungen

In Kirpal Sagar finden immer wieder Konferenzen zum Thema Einheit und spirituelle Vorträge statt, an denen auch VertreterInnen der verschiedenen Religionen und Glaubensrichtungen teilnehmen. Es geht dabei um die Rückbesinnung auf die ethischen, moralischen und spirituellen Grundlagen aller Religionen jenseits von Riten und Dogmen.

In verschiedenen Kultur- und Schulprogrammen wird die Vielfalt der Traditionen Indiens gezeigt, um das Gemeinschaftsgefühl zu fördern.